CeBIT Hannover - traditionelles Exkursionsziel der Informatik-Abteilung

  • 2018-12-12T19:39:00+01:00

Jährlich veranstaltete die IF-Abteilung für ihre 4. Jahrgänge eine Exkursionsreise zur CeBIT nach Hannover. Ein Muss für alle Programmierer/innen und Softwareentwickler/innen! Leider wurde vor wenigen Wochen bekannt gegeben, dass die CeBIT künftig nicht mehr stattfinden wird. Deshalb hier ein kurzer Eindruck vom letzten Besuch dieser riesigen Messe für Informationstechnologie.

Nach der Anreise per Zug wurde den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Stadtführung die Geschichte der historisch interessanten Stadt Hannover näher gebracht. Am darauffolgenden Tag konnten die 4. Klassen sehen, was Schlagworte, wie Industrie 4.0 und Internet of Things, in realitas bedeuten: Bei einer Fachführung durch das VW-Werk bekam man Einblicke in die State-of-the-Art-Roboterfertigungsindustrie. Danach gab es in der Autostadt Wolfsburg zahlreiche Autos der VW-Gruppe zum Bestaunen und Anfassen: Diverse Exponate vermittelten eine Zeitreise durch die Geschichte des Automobils, von den ersten Fahrversuchen über den Ford Model T bis hin zu modernen Elektroautos. Besonders Mutige konnten auch mit einem Touareg einen Geländeparcours absolvieren.

Doch dann stand schließlich ein ganztägiger Besuch der CeBIT auf dem Programm. Zu beeindrucken wussten beispielsweise die autonomen Drohnen des Fraunhofer Instituts, ein Echtzeit-Übersetzungssystem von Fujitsu, ein autonom-fahrender Bus von IBM, viele Augmented Reality Technologien, diverse IoT-Security-Vorträge sowie die kreativen Ideen einiger Start-Ups (von intelligenten Sitzpolstern, über cloudbasierte Rudermaschinen bis hin zu vielen Indoornavigationssystemen).

Für die Schülerinnen und Schüler stellte der Besuch der CeBIT stets eine interessante und tolle Erfahrung dar, die Spaß machte und zudem zahlreiche Inspirationen bot.  Hoffentlich gibt es ein ,Revival' in naher Zukunft!