3,2,1 …. SCHUUUUB … von 0 auf 20 m/s in unter 6 sec … und das mitten im Regierungsviertel

Testfahrten im RegierungsviertelTestfahrten im Regierungsviertel
  • 2019-03-21T11:51:30+01:00

Am 19.3.2019, 9:50 Uhr, St. Pölten Fahrschule Sauer Übungsplatz. Endlich ist es soweit. Nach den unzähligen Stunden der Entwicklung, der langen Testphase im ET-Racing-Labor und den zeitraubenden aber genau so notwendigen Hardwareupdates genießen wir zum Sound des Stromrichters den ersten Beschleunigungstest unseres E-Karts auf Asphalt.“

Rückblick:  Bei besten Wetterverhältnissen konnte unser ET-Racing Team mit ihren diesjährigen Testfahrten starten. Die vorgefundenen perfekten Streckenbedingungen begünstigten die resultierte Traktion am Fahrzeug. Unter Aufsicht und technischer Überwachung der Konstrukteure (Davut Evsen, Thomas Pflügler, Florian Kraus) wurden mehrere Beschleunigungsfahrten absolviert. Mittels Handyapp (entwickdlt vom  ET-Racing Team) wurden Beschleunigungs- bzw. Geschwindigkeitsdaten am Handy aufgezeichnet und mittels Matlab/Simulink ausgewertet.

Video

Der Angstschweiß des Testpiloten und das nicht enden wollende und nach jeder Testfahrt anwachsende Dauergrinsen der Konstrukteure waren Indiz dafür, dass die erzielten Resultate unsere Erwartungen übertroffen haben könnten. Der angebrachte aber fehlende Applaus wurde durch das große Interesse der Passanten und des Personals der Fa. Sauer wettgemacht. Unter Einfluss eines 75 kg schweren Fahrers konnte eine Beschleunigung von 0 auf 20 m/s in unter 6 Sekunden erzielt werden.

Die ermittelten Messdaten bilden die Basis für ein Matlab/Simulink – Modell. Aufbauend auf diesen wird das ET-Racing Team weitere Optimierungsmöglichkeiten erarbeiten. The Show must go on!

Leistungsshow im Regierungsviertel!

Direkt nach den Testfahrten übersiedelte das Team zum Regierungsviertel. Anlass war die Preisübergabe des Leopoldpreises durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Das ET-Racing Team wurde zum Mittagessen geladen und danach zur Leistungsschau gebeten. Kein Vollblut-Racer dieser Welt lässt diese Möglichkeit aus. Florian Kraus wurde die Ehre zu Teil den aktuellen Boliden im Regierungsviertel zu steuern. Die Landeshauptfrau Mikl-Leitner zeigte sich nicht nur begeistert sondern auch sehr interessiert an der verbauten Technik am Boliden. Sie führt somit die Promiliste in unserer Fangemeinde an.