Allgemein

Wirtschaftsingenieure – ein Beruf mit Erfolgsaussichten.

Die Wirtschaft braucht Persönlichkeiten, die nicht nur technisches und wirtschaftliches Fachwissen haben, sondern auch unternehmerisches Handeln, Kundenorientierung, vernetztes, ganzheitliches Denken, Verhandlungssicherheit, Selbstvertrauen sowie soziale Kompetenz mitbringen.

WirtschaftsingenieurInnen können aufgrund ihrer technischen und betriebswirtschaftlichen Ausbildung viele Funktionen in den verschiedensten Branchen übernehmen. Ihre Aufgaben liegen überall dort, wo kaufmännisches und technisches Denken gefragt ist. Unsere AbsolventInnen findet man daher meist an den Nahtstellen technischer und wirtschaftlicher Betriebsbereiche. Die Kombination dieser beiden Bereiche ist oftmals der Schlüssel zum Erfolg!

Der zunehmenden globalen Vernetzung („Industrie 4.0“) betrieblicher Vorgänge Rechnung tragend, werden folgende grundlegende Kernkompetenzen vermittelt:

  • Betriebstechnik und Arbeitswissenschaften
  • Unternehmens- und Mitarbeiterführung
  • Kostenrechnung und Controlling
  • Informatik und Informationssysteme
  • Produktentwicklung und Produktmanagement
  • Werkstätten- und Laborpraxis

Die Führungskräfte der Zukunft müssen in hohem Maße drei wesentliche Kompetenzen aufweisen: Fachkompetenz, Methodenkompetenz und Sozialkompetenz. Sie sollen also kompetent sein in ihrem Fach, bei ihren Methoden und auch bei Herausforderungen im Team. Darauf beruht die Ausbildung in den beiden Zweigen Technisches Management und Logistik. Wirtschaftsingenieure bringen den Betrieb zum Laufen!