Wirtschaftsingenieure: Sicherheitstechnik hautnah

  • 2019-01-18T13:18:00+01:00

Im Rahmen des Werkstättenlaborunterrichts hatte die 4. Klasse der Abteilung Wirtschaftsingenieure – Logistik die Möglichkeit, die Firma dormakaba am Standort Herzogenburg zu besuchen.

Die Führung durch das Produktionsgelände wurde vomProduktionsleiter DI Martin Hayden und seinem Mitarbeiter Christian Stelzhammer geleitet und fand am 19.12.2018 statt.

Das thematische Zielgebiet dieses Ausflugs war vorrangig die Wichtigkeit der Kapitalbindung im Zuge der Lagerhaltung sowie der Lagerführung zu erkennen. Ebenso ging man der Frage nach, welche technologischen Hilfsmittel bei der Bestandsführung verwendet werden.  Herr Stelzhammer veranschaulichte die Entwicklungen des Lagerbestandes, indem er uns aktuellste Daten präsentierte und zeigte, wie sie sich im Laufe des vergangenen Jahres veränderten. Zudem erklärte er die Gründe, welche zu diesen Änderungen führten.

Als Fallbeispiel zu diesem zentralen Thema wurde die Optimierung des Sicherheitsbestands innerhalb der letzten Jahre beschrieben.

Folgendes war eine sehr interessante Information für uns Schüler: Trotz vorwiegender Serienfertigung ist es möglich,nahezu problemlos individuelle Einzelstücke zu fertigen.

Anschließend führten uns die Mitarbeiter durch die standorteigenen Produktionshallen und brachten uns die Technologien näher, welche zur Fertigung von mechanischen Schließeinheiten (Schließzylinder, Türschlösser) notwendig sind.

Nach Beendigung der Führung bedankte sich unser Fachlehrer Ing. Wolfgang Weinknecht für das Sponsoring des 3D – Druckers Prusa I3 MK3, welcher vorwiegend für den Werkstätten-, und Werkstättenlaborunterricht der Abteilunge Wirtschaftsingenieure – Logistik und Technisches Management verwendet wird und übergab dabei das erste von den Wirtschaftsingenieuren selbst entwickelte und gefertigte 3D–Druck – Produkt.