Übergabe der Teilnahmebestätigungen an neue HTL-Girl Scouts

Copyright Erich MarschikCopyright Erich Marschik
  • 2019-03-12T16:50:00+01:00

LR Teschl-Hofmeister: Unsere Wirtschaft braucht Frauen – auch in technischen Berufen

Anlässlich des internationalen Frauentags am 8. März hat Bildungs- und FrauenLandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister niederösterreichische HTL-Schülerinnen in das Cinema Paradiso St. Pölten eingeladen. Gezeigt wurde der Dokumentarfilm „Geniale Göttin – die Geschichte von Hedy Lamarr“. Unter den geladenen Schülerinnen befanden sich neu ausgebildete HTL-Girls Scouts sowie Absolventinnen der Karrieretrainings, die im Rahmen der Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung erhielten.
Scoutstrainings finden in HTLs sowie an den technischen Fachschulen in ganz Niederösterreich statt. Mädchen der ersten bis dritten Jahrgänge erhalten eine umfassende Ausbildung, in der sie Kommunikations- und Präsentationstrainings absolvieren und Schulungen in „Business Behavior für junge Ingenieurinnen“ erhalten. Im Zuge dieser Ausbildung werden sie auf den Berufseinstig als Frau in einen technischen Beruf bestmöglich vorbereitet und treten als ausgebildete HTL-Girls Scouts bei Aktionstagen, wie dem Tag der offenen Türe oder beispielsweise dem „NÖ-Kids go HTL“-Tag als Vertreterinnen ihrer Schule auf. Sie erzählen jüngeren Mädchen über das Leben und Lernen an einer HTL und nehmen somit eine Vorbildrolle gegenüber den Jüngeren bei der Wahl der Ausbildung ein. Niederösterreichweit wurden in den letzten fünf Jahren 200 HTLSchülerinnen zu Girls Scouts ausgebildet und 181 Schülerinnen haben ein Karrieretraining absolviert.
„In der heutigen Gesellschaft erobern Mädchen immer mehr die technischen Ausbildungen und stellen so ihre Fähigkeiten und Talente im technisch-handwerklichen Bereich unter Beweis. Ich gratuliere den neuen Girls Scouts sehr herzlich zu ihrem absolvierten Training als zukünftige Botschafterinnen ihrer HTL. Ihr Auftreten und ihr Eintreten für eine technische Berufswahl macht anderen Mädchen viel Mut, auch einen Weg abseits von Rollenklischees zu gehen“, so Landesrätin Teschl-Hofmeister.
Das Land Niederösterreich begegnet dem Klischee „Mädchen verstehen nichts von Technik“ schon lange mit Initiativen wie dem Girls‘Day, HTL4girls und den jährlichen TechDatings. Im Sommer 2019 startet zusätzlich zu den bestehenden Angeboten ein neues Modul „Girls-Training“, das sich speziell an Mädchen aus den Mittelschulen richtet, die einerseits darin bestärkt werden ihre Unsicherheiten bezüglich ihrer technischen Fähigkeiten abzubauen und andererseits in der Wahl ihrer weiteren Berufsausbildung gestärkt werden. Sie lernen die Vielfalt der technischen Ausbildung an einer HTL kennen und sollen dabei die Scheu davor verlieren.

Presseinformation Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit www.noe.gv.at/presse